Grundsätzliches

  • Wieso soll ich mich für Glasfaser entscheiden?

    Das Glasfasernetz bietet Ihnen einen leistungsstarken und zukunftssicheren Internetzugang mit hohen Bandbreiten für private und berufliche Nutzung, ermöglicht günstige Telefonie und  - je nach Objekt - auch ein großes Angebot an nationalen und internationalen Fernsehprogramen in exzellenter Bildqualität. Vor allem, wenn Sie ein Mietobjekt (Wohnungen oder Gewerbe) verwalten, ist ein Glasfaseranschluss ein gutes Vermarktungsargument: Viele Mieter bervorzugen Objekte mit guten und günstigen Internetanschlüssen.
  • Wer genau betreibt jetzt das Raunheimer Glasfasernetz?

    Nach einer europaweiten Ausschreibung wurde die in Nierstein ansässige Kabelcom Rheinhessen GmbH (kurz KCR) als Betreiber des Glasfasernetzes in Raunheim ausgewählt. 1997 als 100%-iges Tochterunternehmen der Gasversorgung Rheinhessen (GVR) gegründet, wurde die KCR im Juli 2002 an die pepcom Südwest GmbH verkauft und ist seitdem ein 100%-iges Tochterunternehmen der pepcom-Gruppe.
  • Wann wird der Glasfaseranschluss für mich verfügbar sein?

    Nach heutigen Planungen kann ab Juni 2014 mit dem Bau des Glasfasernetzes begonnen werden. Aktuell gehen wir daher davon aus, dass noch im selben Jahr die ersten Häuser über eine Glasfaserversorgung verfügen können. Natürlich werden alle Interessenten regelmäßig über die wichtigsten Fortschritte informiert.
  • Muss ich etwas tun, um einen Glasfaseranschluss zu erhalten?

    Unterzeichnen Sie rechtzeitig bis zum Ende der Bauarbeiten in Ihrer Straße die Grundstückseigentümererklärung bzw. Ihren Antrag über die Glasfaserdienste der KCR (Internet, Telefon und/oder Fernsehen). So zahlt der Hauseigentümer nur 500,- Euro Anschlusskosten für das Verlegen der Glasfaser bis ins Haus. Später werden die Anschlusskosten deutlich höher, insbesondere dann, wenn wegen eines zusätzlichen Anschlusses Gehweg- oder Straßenraum aufwändig geöffnet werden müssten.
  • Was bringt es mir, wenn ich jetzt noch unterschreibe?

    Mit Ihrer Unterschrift bis zum bis zum Ende der Bauarbeiten in Ihrer Straße sichern Sie sich den kostengünstigen Glasfaseranschluss für nur 500,- Euro: Verlegung des Leerrohrs und des Kabels bis zu Ihrem Haus, bzw., dem Übergabepunkt im Keller.
  • Wo finde ich die richtigen Vertragsunterlagen?

    Alle relevanten Informationsmaterialien sowie die Unterlagen für einen Versorgungswechsel wurden in die Haushalte geschickt. Sie finden alle Preise und Formulare aber auch auf unserer Webseite www.buergernetz-raunheim.de zum Download.
  • Muss ich mein bestehendes Haus umbauen, um das Glasfasernetz nutzen zu können?

    Im Regelfall nicht, da es aber für die Verkabelung im Haus mehrere Möglichkeiten geben kann (z.B. über die bestehende Hausverkabelung oder ein entsprechendes Modem), erarbeiten wir individuelle Lösungen gerne mit Ihnen gemeinsam.
  • Kann ich bei meinem Neubau / meiner Sanierung etwas tun, um das Haus für den Glasfaseranschluss vorzubereiten?

    Wie gesagt, kann die normale / bestehende Hausverkabelung genutzt werden. Aber natürlich wäre es optimal, wenn Sie bei einem Neubau oder einer Sanierung gleich Leerrohre von der Grundstücksgrenze bis zum Haus, aber auch vom Übergabepunkt im Keller bis zu den Wohnungen verlegen lassen.
  • Apropos Umbau: Was passiert eigentlich mit meinen bisherigen Telefonanschluss?

    Alle vorhandenen Anschlüsse in Ihrem Haus bleiben bestehen, werden jedoch nicht mehr benötigt.
  • Mein aktueller Internet- und Telefonvertrag läuft aber schon vor Fertigstellung des Glasfasernetzes aus. Was mache ich da?

    Am besten: Nichts. Lassen Sie den Vertrag einfach weiterlaufen. So verlängert er sich automatisch um maximal 12 Monate. Das heißt, Sie sind bis zur Realisierung Ihres Glasfaseranschlusses nicht „ohne“ und können relativ schnell den Versorger wechseln. Wenn Sie hingegen den Vertrag bewusst verlängern, vielleicht auch, weil er mit besonders attraktiven Angeboten gewürzt ist, kann das zu einer mehrjährigen Laufzeit führen.

 

 Interessantes

  • Ich habe schon eine FRITZ!Box. Kann ich diese für das Bürgernetz verwenden? Muss ich sie umkonfigurieren? Wie geht das?

    Sie können Ihre eigene FRITZ!Box benutzen, sofern sie den technischen Anforderungen entspricht. Dies gilt für die folgenden Modelle der FRITZ!Box: 7360, 7390 und 7490. Gegebenenfalls ist ein Softwareupgrade und/oder eine Konfigurationsanpassung erforderlich. Aber beides wird von uns automatisch vorgenommen, d.h. Sie müssen dann nichts weiter tun.
  • In meinem Haus wird noch eine ISDN-Telefonanlage verwendet und ich habe gehört, dass diese nicht mit allen FRITZ!Boxen kompatibel ist. Stimmt das?

    Ja. Jedoch sind sämtliche von uns angebotenen FRITZ!Boxen – welche einen S0-Bus haben – für den Betrieb einer ISDN-Anlage geeignet. Im Moment sind das die Modelle 6360 und 7390.
  • Wie sind so hohe Geschwindigkeiten bei einem Glasfaseranschluss möglich?

    Bei Glasfaserkabeln gibt es nahezu keine Geschwindigkeitsverluste durch die sogenannte Dämpfung. Beim herkömmlichen Kupferkabel reduziert die Dämpfung die Geschwindigkeit mit jedem zusätzlichen Meter zum nächsten Kabelverzweiger (KVZ).
  • Was muss ich bei der Wahl des für mich richtigen Tarifs (der richtigen Internetgeschwindigkeit) beachten?

    Im Internet können Sie mit verschiedenen Geschwindigkeiten surfen, die sich nach MBit/s berechnen. MBit/s bezeichnet die Datenmenge, die in einer bestimmten Zeit übertragen werden kann. Im Allgemeinen werden mehr Daten aus dem Netz auf den Computer heruntergeladen als umgekehrt. Daher ist der Downstream die meist wichtigere Angabe. Mit einem hohen Downstream laden Sie Informationen schneller aus dem Netz als mit einem niedrigen. Allerdings bietet das Internet immer mehr Möglichkeiten, selbst Daten einzustellen, Fotos oder Videos zu versenden, an Social Communities teilzunehmen. Daher gewinnt der Upstream, also die Geschwindigkeit, mit der Daten vom Computer ins Netz gestellt (oder per E-Mail verschickt) werden können, an Bedeutung. In beiden Punkten ist die Glasfasertechnologie anderen Technologien überlegen – Geschwindigkeiten bis zu 1000 Mbit/s sind heute schon möglich.
  • Was passiert, wenn ich die Geschwindigkeit ändern möchte?

    Ein Wechsel der Geschwindigkeit nach oben ist zu jedem Ersten eines Monats möglich. Ein Wechsel nach unten zu jedem Ersten nach der Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Für den Wechsel, egal ob nach oben oder nach unten, fallen keine gesonderten Gebühren an und Ihre Mindestvertragslaufzeit verlängert sich nicht.
  • Kann ich mehrere Computer an das Glasfasernetz anschließen? Auch per Funkverbindung?

    Selbstverständlich können Sie mehrere Rechner anschließen. Sowohl per LAN (also Netzwerkkabel) als auch per W-LAN (also Funkverbindung).
  • Brauche ich eine neue E-Mail-Adresse?

    Das hängt davon ab, bei welchem Anbieter Ihre Adresse registriert ist. Wird die Adresse mit Ihrem bisherigen Vertrag gekündigt, erhalten Sie von uns eine neue E-Mail-Adresse (bis zu zehn Adressen sind möglich).
  • Wie ist das mit dem Telefonanschluss – kann ich meine Rufnummer(n) behalten?

    Selbstverständlich. Wenn Sie Ihre alte(n) Rufnummer(n) behalten möchten, übernehmen wir sogar die Kündigung bei Ihrem bisherigen Anbieter. Während der Dauer der Portierung Ihrer Rufnummer telefonieren Sie weiterhin über Ihren bisherigen Anbieter. Erst, wenn die Portierung abgeschlossen ist, wird der neue Anschluss aktiv. Es entstehen also auch keine doppelten Telefonkosten.
  • Muss ich für den neuen Anschluss neue Telefone kaufen?

    Natürlich können Sie Ihr gewohntes Analog-Telefon behalten. Wenn Sie ISDN-Telefone nutzen, empfehlen wir Ihnen den Anschluss über ein entsprechendes Modem.
  • Wie ist denn die Sprachqualität?

    Ihr Glasfaser-Telefonanschluss ist ein Voiceover-IP Anschluss, der eine sehr gute Sprachqualität bietet. Je nach Gegenstelle sogar eine bessere als bei herkömmlichen Technologien.
  • Kann ich mehrere Leitungen haben?

    Standardmäßig stehen Ihnen bei uns zwei Telefonleitungen pro Anschluss zur Verfügung. Benötigen Sie mehr als zwei Leitungen oder möchten Sie Ihr Büro mit Anschlüssen versorgen, erarbeiten wir gern mit Ihnen zusammen die passende Lösung.
  • Benötige ich die Deutschland-Flatrate?

    Mit der Deutschland-Flatrate können Sie zum Festpreis ins deutsche Festnetz telefonieren wann und wie lange Sie wollen. Das ist praktisch für Vieltelefonierer. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie so viel am Telefon reden, dann können Sie die Flatrate einfach später dazubuchen. Der Wechsel zur Flatrate kostet Sie keine gesonderten Gebühren.
  • Was ist mit meinem Fax? Außerdem habe ich einen separaten Anrufbeantworter.

    Ihr Fax und Ihren Anrufbeantworter können Sie selbstverständlich weiter nutzen. Entweder, indem Sie alle drei Geräte über einen kleinen Adapter an die erste Telefonleitung anschließen oder, indem Sie z.B. für das Fax eine zweite Leitung buchen.
  • Bekomme ich über das Glasfasernetz auch mehr Fernsehprogramme?

    Ein Vielzahl analoger und digitaler Fernseh- und Radioprogramme, sowie weitere Programmpakete (Pay-TV) sind im Glasfaser enthalten, und können über einen zusätzlichen Vertrag dazu gebucht werden.
  • Sind die Fernsehprogramme an bestimmte Internet-Geschwindigkeiten gebunden?

    Nein, wenn der Fernsehempfang in Ihrem Objekt möglich ist, ist das unabhängig von der Internetgeschwindigkeit. Ihre weiteren Fragen beantworten wir gern.

Template Settings

Color

For each color, the params below will give default values
Blue Red Oranges Green Purple Pink

Body

Background Color
Text Color

Header

Background Color

Footer

Select menu
Google Font
Body Font-size
Body Font-family
Direction